Biomedizinische Produkte


Indikationsbezogen

In diesem Fall werden Vitamine und Spurenelemente etc. verordnet die sich bei dem vorligenden Krankheits- oder Beschwerdebild bewährt haben. z.B: Eisen, zink und Vitamine der B-Gruppe bei Haarausfall.


Analyse

Hier werden jene Substanzen verordnet die in einer genauen Labor-Analyse als notwendig erkannt wurden. Nicht nur das perfekte Verhältnis sondern auch die richtige Dosierung wird hier duch die Analyse bestimmt. 


Oral

Das sind jene Präparate die sie selbst in Tabletten, Kapseln oder Getränken einnehmen können. Das ist die häufigste Form der Verabreichung. 


Injektionen

In manchen Fällen müssen Substanzen injiziert werden. Die muss geschehen  wenn durch Verdauungsstörungen die Aufnahme behindert ist (Z.B: Colitis, Fructoseintoleranz, chron. Gastritis). Auch bei erwünschter Depotwirkung kann eine Injektion sinnvoll sein (Vitamin B12, Vitamin D3).


Infusionen

Bei Hochdosistherapien bietet sich die Infusion als Lösung an. So kann die Zufuhr von hochdosiertem Vitamin C (7,5g) sehr hilfreich bei vielen chronischen Erkrankungen sein. Auch bei Stress und Burn Out bietet sich diese Therapieform an.